«

»

Phil Taylor gewinnt das World Matchplay

Phil Taylor (Bild: www.pdc.tv)

Phil Taylor (Bild: www.pdc.tv)

Phil Taylor, der erfolgreichste Dartspieler aller Zeiten, konnte zum siebten Mal in Folge das World Matchplay in Blackpool gewinnen. Im Finale schlug er die aktuelle Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen mit 18-9.

Taylor warf einen Average von 107,27 und einer Doppelquote über 50 %. „The Power“ is back! Nach dem Spiel merkte man ihm bei der Siegerehrung an, wie viel ihm dieser Titel bedeutet. Auch van Gerwen überkamen die Emotionen, als er auf der Bühne in Tränen ausbrach.

Taylor zeigte ein starkes Spiel und konnte sich früh einen deutlichen Vorsprung herausspielen, den van Gerwen nicht mehr aufholen konnte. In der zweiten Pause stand es 8-2 für Taylor, nachdem er ein Feuerwerk abgebrannt hatte und van Gerwen nicht sein bestes Spiel zeigte.

„Phil war im ganzen Turnier der bessere Spieler und hat den Titel verdient gewonnen.“ zeigt sich van Gerwen bei der Siegerehrung als fairer Verlierer. Auch ihm merkte man den großen Druck an, den er sich auch selbst gemacht hatte. „Ich wollte dieses Turnier zu sehr gewinnen“,  so van Gerwen.

Auch Taylor war bei der Siegerehrung der abfallende Druck anzumerken. Über die letzten sechs Monate sagte der Rekordweltmeister, sie seien „ein Alptraum“ gewesen.

Durch den Sieg kommt Taylor in der Order of Merit jedoch nicht näher an van Gerwen heran. Die Wertung bezieht sich auf die letzten zwei Jahre,  und da Taylor auch da das Turnier gewonnen hatte, konnte er sein Preisgeld in der Wertung nur verteidigen.

Einen genauen Spielbericht gibt es auf www.pdc.tv.

Kommentar verfassen