«

»

Letzte Plätze für Sydney Masters vergeben

John Weber (links) und Damon Heta (Bild: www.pdc.tv)

John Weber (links) und Damon Heta (Bild: www.pdc.tv)

An diesem Wochenende findet das letzte Turnier der World Series in Sydney statt. Nachdem Kyle Anderson das Qualifikationsturnier am Montag gewinnen konnte sicherten sich heute Damon Heta und John Weber die letzten beiden Plätze.

Heta gewann das zweite Qualifikationsturnier im Finale gegen Gordon Mathers und qualifizierte sich damit für das 16 Spieler umfassende Turnier. Den ersten Qualifier hatte Kyle Anderson gewonnen.

Neben den beiden Siegern der Qualifiers, dem PDC Spieler Paul Nicholson und Neuseelands Nummer 1 Warren Parry werden auch die Top 4 Spieler der  DPA Australian Grand Prix Order of Merit am Turnier teilnehmen.

John Weber konnte das DPA Turnier am heutigen Dienstag gewinnen und beim Turnier am Montag das Viertelfinale erreichen. Damit erzielte er genug Ranking Points um Clinton Bridge zu überholen und auf den begehrten vierten Platz zu springen. Er qualifiziert sich damit gemeinsam mit Loz Ryder, Shane Tichowitsch und David Platt für das Event am Wochenende.

Ebenfalls dabei sind 8 Stars der PDC Order of Merit,von den Top 8 nehmen nur Adrian Lewis und Gary Anderson nicht teil. Dazu erhielten Raymond van Barneveld und der amtierende BDO Weltmeister Stephen Bunting Wildcards für das Event.

Am Mittwoch werden die Spieler gegeneinander gelost, wobei ein PDC Star gegen einen Ozeanischen Qualifikanten antritt.

PDC Stars
Michael van Gerwen
Phil Taylor
Simon Whitlock
Peter Wright
James Wade
Dave Chisnall
Raymond van Barneveld
Stephen Bunting

Ozeanische Qualifikanten
Paul Nicholson
Warren Parry – Nummer 1 Neuseeland
Loz Ryder – DPA Australian Grand Prix Nummer 1
Shane Tichowitsch – DPA Australian Grand Prix Nummer 2
David Platt – DPA Australian Grand Prix Nummer 3
John Weber – DPA Australian Grand Prix Nummer 4
Kyle Anderson – DPA Qualifikant
Damon Heta – DPA Qualifikant

Kommentar verfassen