«

»

365-Tage Regel der BDO aufgehoben

(Bild: www.pdc.tv)

(Bild: www.pdc.tv)

Die British Darts Organisation (BDO) hat die 365-Tage Regel aufgehoben. Das öffnet Türen für Spieler, die keine Tour Card der PDC erhalten.

Die 365-Tage Regel, eingeführt 2013, erlaubte Spielern keine Teilnahme an einem BDO Event, die Mitglied einer seitens der BDO nicht anerkannten Organisation sind oder in den vergangenen 365 Tagen an einem seitens der BDO nicht anerkannten Event teilgenommen haben.

Die Aufhebung der Regel öffnet die BDO Turniere für alle Spieler, außer den PDC Tour Card Inhabern oder Spielern, die an einem PDC ProTour Event teilnehmen.

Es bedeutet ebenfalls, dass BDO Spieler, die bei der Q School im Januar scheitern und keine Tour Card erhalten, trotzdem BDO Turniere spielen dürfen. Das dürfte wohl einige Spieler dazu bewegen, die Q School zu versuchen.

Die Vorsitzende der BDO Sue Williams äußerte sich zu den Veränderungen.

„Die Gesinnung der BDO heißt Darts für alle, und ich hoffe jeder Spieler auf der Welt wird mehr Vertrauen in diese Philosophie haben als Ergebnis dieser Veränderungen. Die „365-Tage“ Regel hat nicht das Image wiedergegeben, das wir in der Darts Gemeinde vertreten wollen, deshalb hatten ich und die anderen Directors des BDO Boards das Gefühl, dass es Zeit für Veränderung wurde.“

„Der Darts Split ist über 20 Jahre her und es ist Zeit, den nächsten Schritt zu machen. Das kann nur ein positiver Schritt vorwärts sein. Nicht nur für die BDO, sondern für das Dartspiel weltweit.“

 

Kommentar verfassen