«

»

„Ich habe nie aufgegeben, aber er war sehr stark“

Mensur Suljovic (Bild: www.pdc.tv)

Mensur Suljovic (Bild: www.pdc.tv)

Der Österreicher Mensur Suljovic zeigte in der ersten Runde eine starke Partie und schied dennoch gegen Michael Smith aus. Sein Landsmann Rowby-John Rodriguez hatte gegen den Niederländer Raymond van Barneveld keine Chance.

Suljovic spielte einen AV von knapp 99 Punkten und erreichte eine Doppelquote von 60%, verlor sein Spiel aber trotz dieser starken Statistiken. Gegen Michael Smith, Taylor Bezwinger des letzten Jahres, reichte diese Leistung nicht aus und der Österreicher musste sich mit 1-3 geschlagen geben.

„Ich war da, ich habe super gespielt.“ zeigte sich Suljovic, trotz der Enttäuschung über die Niederlage, nach dem Spiel zufrieden mit seiner Leistung.

Als Knackpunkt für die Niederlage nannte der Österreicher seine verpasste Chance im dritten Satz. „Im dritten Satz verpasse ich zwei Checkdarts zur 2-1 Führung, dann liege ich 2-1 hinten.“

Auch die Leistung seines Gegner würdigt Suljovic. „Ich habe nie aufgegeben, aber er war sehr sehr stark heute. Ein gutes Spiel, leider, von ihm.“

Auch der zweite Österreicher im Turnier spielte heute sein Match, Rowby-John Rodriguez musste gegen den fünffachen Weltmeister Raymond van Barneveld ran. Barney hatte ein durchwachsenes Jahr 2014, fiel zeitweise aus der Top 16 der Order of Merit.

Nach einem schwächeren ersten Satz (84er AV), den er gegen einen nervös wirkenden Rodriguez trotzdem gewinnen konnte, fand der Niederländer ins Spiel und fegte den Österreicher mit einer klasse Leistung von der Bühne.

Barney spielte seinen AV in den beiden verbleibenden Sätzen noch auf knapp 100 Punkte hoch und warf sowohl ein 167er als auch ein 170er Finish, das höchstmögliche Finish sogar zum 3-0 Matchsieg.

Ein Raymond van Barneveld in dieser Form ist für jeden Gegner gefährlich – bei seinen durchwachsenen Leistungen in den letzten Monaten muss aber abgewartet werden, inwieweit er dieses Niveau halten kann. Schafft er das, ist alles möglich.

Alle Ergebnisse und den Zeitplan findet ihr hier.

Den Turnierplan als Tableau findet ihr hier.

Kommentar verfassen