«

»

Taylor’s Blackpool: „Ich liebe das Turnier“

(Bild: www.pdc.tv)

(Bild: www.pdc.tv)

Phil Taylor zieht bei seinem Lieblingsturnier in die zweite Runde ein. Sein Gegner John Henderson hat ihm dabei keine große Leistung abverlangt.

Henderson warf gerade einmal einen Average von 81.86 und traf auch nur 33% der Doppel. Für Taylor reichte damit ein für seine Verhältnisse niedriger 95.3 Average.

Auch Taylor traf nur 34% seiner Doppel. Will er seinen Titel erneut verteidigen muss sich der Rekordsieger deutlich steigern.

Taylor selbst gab sich mit seinem Auftritt zufrieden.

„Es war ein guter Sieg und ich habe getan, was ich mir vorgenommen hatte. John ist ein besserer Spieler als er heute gezeigt hat, aber man muss seinen Gegner attackieren und unter Druck setzen.

Ich wusste von Anfang an, dass John ein bisschen unter Druck war, also versuchte ich ihn ein bisschen zu drücken.

Das ist mein Lieblingsspielort und ich liebe das Turnier und ich fühle mich hier wohl, deshalb ist es großartig immer noch im Rennen zu sein.“

In der zweiten Runde trifft Taylor auf Andy Hamilton, der Raymond van Barneveld bezwingen konnte.

Kommentar verfassen